Harzfalle

So genannte "Harzfallen" verhindern das ungewollte Eindringen von Harzen oder anderer Medien und dienen somit zum Schutz der eingesetzten Vakuum-Pumpen.
Preis
 - €
Filter anzeigen
Filter anzeigen

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

Harzfallen werden an die vom Bauobjekt kommende Absaugleitung angeschlossen. Diese Leitung führt in einen im Behältnis positionierten entnehm- oder austauschbaren Becher (in die kleine Harzfalle passt ein 2,3L-Becher Art.-Nr. LW7023) in dem das überschüssige Harz aufgefangen wird.

Ein anderer Abgang an der Harzfalle führt weiter zur Vakuuumpumpe, so dass diese vom flüssigen Medium entkoppelt ist. Der klare Dekcel der HArzfalle ermöglicht die Einsicht auf den im Inneren platzierten Auffangbecher und ermöglicht das rechtzeitige Reagieren auf einen sich füllenden Becher bzw. dessen nötoigen Austausch. Um das zu produzierende Bauteil nicht zu gefährden und das Vakuum zu erhalten, wird vor dem Öffnen der Harzfalle der Vakuumstrom zum Bauteil und Pumpe an der Harzfalle zunächst gestoppt, wobei das Vakuum am Bauteil allerdings erhalten bleibt.