Dichten

Eine Dichtfunktion (bspw. Abdichtungen von nicht unter Spannung stehenden Scheiben-Verglasungen, Umrandungen von Beschlägen, Inserts, Dicht- und Dehnfugen oder ähnlichem) lässt sich sowohl mit strukturell hochbelastbaren Klebstoffen herstellen, wie auch mit einem Material, was keine hohe Belastbarkeit bietet. Gewöhnlich erledigen die ein-komponentigen (und auch preiswerteren) Klebstoffe eine solche Anforderung. Sollte eine solches Material einmal ausgetauscht oder repariert werden, so lässt sich solch ein "Dicht-Klebstoff" auch besser und mit deutlich geringerem Aufwand wieder entfernen.
Preis
 - €
Hersteller
Anwendung
Chem. Basis
Anzahl Komponenten
Wärmebeständigkeit
Filter anzeigen
Filter anzeigen

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

Vorteile der MS-Polymere gegenüber PU- und Silikon-Klebstoffen

Ausgenommen von hochbelasteten strukturellen Bauteilen bieten die hier angebotenen MS-Polymere bieten ein großes Anwendungsspektrum.
  • Anders als PU-Materialien, die als mittlerweile als Giftstoff klassifizierten Bestandteile Isozyanate enthalten, bieten unsere MS-Polymere (=modifizierte Silane) ein „sauberes“ Sicherheitsdatenblatt.
  • anders als Silikone lassen sich MS-Polymere noch im noch nicht ganz gehärteten Zustand lassen sie sich problemlos mit flexiblen lösemittelhaltigen Lacken überstreichen.
  • Außerdem bieten sie vergleichsweise und fast durch die Bank bessere Werte als andere ein-komponentige Kleb- oder Dichtstoffe hinsichtlich ihrer Dauerstabilität und Klebefähigkeit (siehe dazu Vergleich MS60 FHG zu PU- & Silikon-Klebstoffen)
  • Gemessen am ihrem Preis und an ihrer einfachen Verarbeitbarkeit bieten sie überraschend hohe Belastbarkeiten, sowohl in Hinsicht auf ihre thermische Beständigkeit, als auch hinsichtlich ihrer allgemeinen Fähigkeiten.
  • Sie haften oft, ohne eine weitere Vorbereitung, auf allen erdenklichen Oberflächen.
  • Neben einem Anschliff von Faserwerkstoffen und einer alkoholischen Reinigung mittels T700 Reiniger auf diesen wie auch auf metallischen Werkstoffen und Aluminium ist mehr meist nicht notwendig.