Die aus unserer Sicht größte und vielleicht auch umwälzenste Entwicklung im Faserverbundbereich, wozu auch die Produktion von Booten und Yachten gehört, ist wohl die Zurverfügungstellung von "grünen" oder "biobasierten" Epoxidharzen.

Sicomin als inhabergeführtes Unternehmen - also kein großer Konzern oder AG - hat sich die Entwicklung natürlicher oder naturnaher Epoxidharzsysteme auf die Fahne geschrieben.

Seit nunmehr 10 Jahren produziert Sicomin markt- und anwenderfreundliche Epoxidharzsysteme, die sich als Ersatz zu ihren zu 100% aus der Petrochemie stammenden Alternativen eignen:

  • Sie sind beinahe identisch verarbeitbar und sind auch genauso Wasser-, Chemikalien- oder Hitze-beständig und strukturell belastbar.
  • Die "grünen" Inhaltsstoffe stammen aus industrieller Produktion, bei der das Material als reichlich vorhandenes Recyclingprodukt anfällt, insofern werden zur Gewinnung des Materials keine weiteren Agrarflächen benötigt.

Biobased chemistry 2nd generation biofuel source

Die Anforderungen des Marktes berücksichtigend bietet unser Lieferant mittlerweile ein sehr breites Spektrum an verschiedenen Harzen für die unterschiedlichsten Anwendungen. So gibt es Harzsysteme als per Hand verarbeitbare Laminier- oder Beschichtungsharze, als Infusions- oder Heißhärtungsharze (in 10 Minuten bei 100°C härtend), oder UV-stabilisierte Gießharze für optische Anwendungen bei Kunst oder Design.

Für Anwender von klaren und UV-stabilisierten Gießharzsystemen wie beispielsweise Firma Abgeholzt wurde das GreenCast 160 mit ca. 40% an Bio-Inhaltsstoffen entwickelt: dieses ist vor-entlüftet, was zu einer deutlich reduzierten Blasenbildung in Mischprozessen und bei Vergüssen führt. Durch den langsam reagierenden Härter SD7160 ist das System auch für hohe Gusshöhen von 5 bis 6 Zentimetern in einem Guss geeignet.

Mit dem gerade in Erprobung befindlichen PB410 gesellt sich seit neuem nun auch ein Epoxidgießschaum mit biobasierendem Inhalt zur GreenPoxy-Reihe.

Auch die Industrie zeigt sich mittlerweile offen für die "Bio-Offensive"

Für den Automotive-Bereich bietet Sicomin mit dem „GP28 XP149“ als neueste Entwicklung  ein hochreaktives Epoxidsystem an, was bei 140°C und unter hohem Druck in die Faserkonstrukte gepresst wird und in 4 Minuten härtet.

Um den Eindruck eines nicht nachprüfbaren „Grünredens“ zu verhindern, hat Sicomin für seine Harzsysteme auch entsprechende Labor-Tests beauftragt, in denen die biobasierten Inhaltsstoffe wissenschaftlich nachgewiesen werden. Finden Sie hier einen beispielhaften Nachweis als PDF Datei:: Resin SR GreenPoxy 56 Summary of Results : % Biobased Carbon Content Using ASTM-D6866-12.

Des weiteren lässt Sicomin sich auch von Bureau Veritas nach der neu eingeführten FOOTPRINT CERTIFICATION zertifizieren - und überprüfen.  Footprint Certification GREEN SYSTEMS - PRESENTATION, Seite 22.

Das Ziel: 100% biobasierte Epoxidharzsysteme

Sicomin hat den Anteil der schädlichen oder gar toxischen "CMR-Stoffe" innerhalb seiner Produktrange von ursprünglich 62% im Jahre 2014 auf lediglich 21% in 2018 reduziert, was für ein kleinständisches Unternehmen mit ca. 50 Beschäftigten einen durchaus hohen Aufwand bedeutet: einfacher wäre es gewesen, das jeweils minimal Nötigste zu tun, um gesetzliche Anforderungen zu überprüfen.

Grafik Anteil biobasierter Inhaltsstoffe Epoxidharz

Das Ziel, ein zu 100% biobasiertes Harzsystem zu entwickeln ist dabei aber nicht aus den Augen geraten: man rechnet damit, dass dem Markt "schon in ein paar Jahren" ein ausgereiftes und gründlich getestetes Material zur Verfügung gestellt werden kann.

Die neue Flax27 von Greenboats (Friedrich Deimann) segelt nun

Evtl. auch interessant für Sie: die neue Flax27 von Greenboats / Friedrich Deimann, die mit unserem SR Infugreen810 gebaut wurde, segelt nun. Erfahren Sie mehr dazu auf der Internetseite von Greenboats.

Flax-Naturfaserlaminat der BENTE24 im Zugbelastbarkeitstest bei der FH Bremen

Zuvor berichteten wir von der Bente24, die ebenfalls mit unseren GreenPoxy-Harzen gebaut wurde. Jetzt wurde an der Fachhochschule Bremen ein Zugbelastbarkeitstest durchgeführt.

Finden Sie weitere Informationen - auch zur Bente24 - in unseren Artikeln:

Lebenszyklus-Analyse: Vergleich GreenPoxy zu normalen 100% Petro-basierten Harzsystem

Folgendes PDF möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: Broschüre „Lebenszyklus-Analyse“ von Sicomin zu seinen GreenPoxy-Systemen mit dem Vergleich zu einem "normalen" zu 100% Petro-basierten Harzsystem.

Übersicht "grüne Produkte" der Time Out Composite oHG

Folgende PDF Übersicht könnte für Sie auch interessant sein: eine Broschüre mit den bei uns verfügbaren "grünen Produkten", darunter neben  den verschiedensten GreenPoxy-Harzsystemen auch Leinengewebe (die aus Flachs -als "Feldfrucht" bestehen), PET-Schaumplatten, die zu 100% aus recyceltem PET (ehemaligen Trinkflaschen) bestehen, oder auch Kork. Alles Materialien, die sich zum nachhaltigeren Bau von Faserverbundbauteilen (Boote, Schiffe, Wassertaxis / Autos und vieles mehr) eignen. Übersicht PDF grüne Produkte Timeout.