Selten war die Akzeptanz, Masken zu tragen, bei uns so hoch wie aktuell zu „Corona-Zeiten“. Bei dem einen oder anderen Geschäftsführer, Produktions- oder Bereichsleiter, Handwerker oder Industrie-Arbeiter führt dies eventuell auch dazu, sich mit diesem Thema im Rahmen des Arbeitsumfeldes tatsächlich einmal ernsthafter auseinander zu setzen und nach entsprechenden Möglichkeiten zu schauen.

Reicht wirklich „so ein Zellstoff-Ding“, was an den Seiten nicht richtig anliegt aber das Atmen erschwert, muss eine Halb- oder Vollgesichtsmaske sein, mit der man aussieht wie ein Zombie?

Die Bandbreite des Angebots am Markt ist recht groß und unübersichtlich und manche Produkte sind auch nicht sonderlich gut erklärt oder dokumentiert.

Wir bringen bei Interesse für Sie gerne Licht ins Dunkel - dazu stehen wir Ihnen bei Bedarf auch gerne persönlich am Telefon bspw. sogar vor Ort zur Verfügung!

Welche Gefahrstoffe und Masken gibt es?

Es gibt flüssige, gas- oder partikel-förmige schädliche oder auch weniger schädliche Stoffe, die unserer Gesundheit zusetzen können. Als ausgebildete Handwerker konzentrieren wir uns auf ein schlankes Angebot und mit ökologischen Aspekten:

wir wollen auch bei der Schutzausstattung möglichst wenig wergwerfen, was von Produktion und Abfall her unnötig ist und unsere Umwelt belastet.

Stofffiltermasken

Stoff-Filtermasken sind aus unserer Sicht sinnvoll: da gibt es gewöhnlich wenig Plastik o.ä. dran.

Diese gibt es als FFP1 (aus dem Englischen kommend: „Filtering Face Piece“ und gewöhnlich ohne Ausatemventil) mit recht niedrigem Filtergrad, eher geeignet für grobe (und nicht schädliche) Stäube und Partikel.

FFP2 mit besserem Sitz am Gesicht, oft mit Nasenpassung und sich am Gesicht anschmiegenden Dichtstoff, besserer Staubfilterung und meist einschließlich Ausatemventil, was das Ausatmen deutlich erleichtert, und ein Beschlagen einer Brille verhindert

FFP3 mit höchster Filterwirkung, nochmals dichter am Gesicht sitzender Maske und meist mit Ausatemventil ausgestattet.

Gummi-Halb- oder Gummi-Vollmasken 

Bei handwerklich oder industriell intensiveren Arbeiten wird gewöhnlich zu Gummi-Halb- oder -Vollmasken gegriffen:

diese bieten gewöhnlich den besten Sitz und auch Dichtigkeit am Gesicht.

Unser Angebot diesbezüglich bietet dabei mit den 3M Halbmasken einen guten Kompromiss aus relativ geringem Gewicht, guter Umsicht und, mittels 2 Filter auf der „Einatem-Seite“ und einem großen Ausatmenventil, einen nur geringen Luft-Stau innerhalb der Maske, was dem Träger noch ein recht gutes Wohlbefinden bietet.

Diese Masken können mit Vliesfiltern (alleine gegen Stäube), mit Gas-Filtern (auf Aktivkohle basierend und so gegen diverse schädliche Gastypen wirkend) und mit Kombinationsfiltern (gegen Partikel und Gase) ausgestattet werden.

Dadurch, dass der Maskenkörper für lange Zeit haltbar ist und nur die Filter nach Zusetzen oder wegen Alterung ausgetauscht werden, bietet diese Maskentype eine große Vielfalt des Einsatzes. Lediglich die Augen und ein Teil des Kopfes bleiben ungeschützt oder müssen durch zusätzliche Maßnahmen (Schutzbrille, Overall mit Kapuze o.ä.) geschützt werden.

Die zusätzlich Augen und Stirn bedeckende Vollmasken-Version wäre ebenfalls und auch in der Kombination mit Filtern auszustatten.

Überdruck-Masken oder Hauben

Den in unserem Angebot höchsten Schutz bieten Überdruck-Masken oder Hauben: hierbei werden Vollvisierhauben oder Helme mittels leichtem Überdruck mit frischer Atemluft versorgt.

Diese liegen mittels leichtem luftdurchlässigem Dichtschaumpolster abdichtend an Kopf und Gesicht an. Der konstant einströmende leichte Luftstrom verhindert das Eindringen von belasteter Umgebungsluft und auch ein Beschlagen des Visiers. Die Ohren bleiben - je nach Ausführung oder möglichem weiterem Zubehör - seitens des Helmes oder Maske frei.

AIR FED AUFKLAPP-VisierEine Art der Luftzuführung in Helme oder Hauben kann durch Akku-Gebläse-Einheiten AIR CONCEPT, die rückseitig am Gürtel getragen werden, erfolgen, die Staubpartikel und Aersole oder Sprühnebelstoffe nach FFP2 oder FFP3 abfiltern können.

Mit Gebläsefilter-Einheit der der MAGNUM 8500-Reihe können neben Partikel- auch Gas-oder auch Kombinationsfilter (aus Gas- und Partikelfiltern bestehende Filter) genutzt werden.

Die zweite Möglichkeit des Atemschutzes mittels Luftüberduck nutzt eine werkstattseitig ohnehin vorhandene Druckluft. Diese liefert, durch einen zwischengeschalteten Kombifilters (Art.-Nr. M26/180FN) gereinigt, atemreine Luft an die Vollvisierschutz-Haube.

Hierbei schränkt der in der bspw. Werkstatt oder Spritzkabine mitzutransportierende Druckluftschlauch die Bewegung des Trägers etwas ein; bei Spritzlackierern jedoch, die ohnehin mit einem Druckluftschlauch wegen der Spritzpistole hantieren müssen, spielt dies eventuell eine nur untergeordnete Rolle: es besteht auch die Möglichkeit den Schlauch für die Pistole am mitgetragenen Regler am Gürtel mit anzuschließen.

Atemschutz-Produkte, Atemschutzmasken und Zubehör online kaufen

In unserem Online-Shop finden Sie viele Produkte zum Arbeitsschutz, hier insbesondere Atemschutz.

Schauen Sie doch mal in die Shop-Kategorie Atemschutz, oder hier direkt die Unterkategorien passive Atemschutzmasken und aktive Atemschutzmasken.

Produkte in diesem Artikel:

Akku Gebläse-Atemschutzgerät mit Aufklappvisier: CENTURION Concept Air SET

Centurion Frischluft-Kombifiltereinheit auf Ständer

Kopfteil mit Vollsicht-Aufklappvisier, Centurion "Airforce Visor"

Centurion Druckluftregler mit Gürtel MR25R